Fragen & Antworten

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen, die uns erreichen. Falls Sie hier keine passenden Antworten auf Ihre Fragen finden, können Sie uns aber natürlich gerne über den Livechat kontaktieren oder sich bei einer unserer Einrichtungen melden. Eine Übersicht unserer Einrichtungen finden Sie hier.

 

Wie kann ich von euch Hilfe bekommen?

Das kommt ganz drauf an, welche Hilfe Sie genau suchen. Wir helfen einerseits Menschen in Wohnungsnot und andererseits Menschen, die aufgrund psychischer Probleme Unterstützung im Alltag brauchen. Informationen zu den jeweiligen Kontaktmöglichkeiten finden Sie in den einzelnen Bereichen, wenn Sie oben auf Leistungen gehen und dann zur Miet- und Wohnungslosenhilfe oder zum Therapeutisch begleiteten Wohnen.
Falls Sie sich nicht sicher sind, ob unsere Hilfeangebote auf Sie zutreffen, können Sie uns aber auch gerne anrufen oder über den Chat auf unserer Startseite Kontakt aufnehmen.

Könnt ihr mir helfen eine Wohnung zu suchen?

Wenn es wirklich nur um die Suche nach einer Wohnung geht, sind wir leider die falschen Ansprechpartner*innen. Falls Sie aber Mietschulden haben, die Wohnungslosigkeit droht, Sie bereits Wohnungslos sind oder sonstige Probleme wie Überschuldung, Probleme mit Ihrem Einkommen oder mit Behördenkontakten haben, können Sie sich gerne bei uns melden. Wir schauen dann gemeinsam ob wie wir Sie am besten unterstützen können.

Ich habe Schulden, könnt ihr mir da helfen?

Falls es sich hierbei um Mietschulden handelt und Sie akut von Wohnungslosigkeit bedroht sind, können Sie sich gerne bei uns melden.

 

Sollte es „nur“ um die Regulierung von Schulden gehen, finden Sie bei der Schuldnerberatung Berlin die passenden Anlaufstellen: Schuldnerberatung Berlin (externer link)

Kann ich bei euch arbeiten?

Da wir stetig wachsen, suchen wir immer wieder Sozialarbeiter*innen (oder vergleichbare Qualifikationen) für unsere verschiedenen Standorte. Aktuelle Stellenangebote und alle weiteren Infos finden Sie hier: Stellenangebote

Was ist der Unterschied zwischen Miet- und Wohnungslosenhilfe und Begleitetem Wohnen zur seelischen Stabilisierung?

Kurz gesagt richtet sich die Miet- und Wohnugnslosenhilfe an Menschen, die sich in akuter Wohnungsnot befinden. Also Menschen, die entweder räumungsbedroht sind oder bereits keine eigene Wohnung mehr haben und mit der Erlangung einer neuen Wohnung überfordert sind.
Mehr Infos dazu hier.

 

Die Angebote unseres Begleiteten Wohnens zur seelischen Stabilisierung (früher: Eingliederungshilfe) richtet sich an Menschen, die aufgrund psychischer Erkrankungen oder anderen Belastungen Probleme haben ihren Alltag zu gestalten. Die Unterstützung in diesem Bereich kann entweder im eigenen Wohnraum oder auch in unseren Trägerwohnungen erfolgen.
Mehr Infos dazu hier.

Ich habe Mietschulden - was kann ich tun?

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, zu denen wir Sie gerne beraten können. Es kommt ganz darauf an, wie hoch die Mietschulden sind, wovon Sie leben und ob der Mietvertrag bereits gekündigt wurde oder die Kündigung bevorsteht.

 

Wenden Sie sich gerne an eine unserer Beratungsstellen der Miet- und Wohnungslosenhilfe, wir schauen dann gemeinsam, ob wir Sie unterstützen können oder vermitteln gegebenenfalls die passenden Anlaufstellen.

Muss ich eure Hilfe bezahlen?

Nein.

 

Sämtliche unserer Leistungen sind für unsere Klient*innen kostenlos. In Berlin ist das Hilfesystem so aufgebaut, dass wir als Freier Träger die Bezirke dabei unterstützen, Menschen in schwierigen Lebenslagen zu helfen. Hierfür werden wir jeweils pro Klient*in bezahlt und müssen dementsprechend auch immer begründen, weshalb ein*e Klient*in unsere Hilfe in Anspruch nimmt.
Wir arbeiten hierbei eng mit den Sozialen Wohnhilfen und den Sozialpsychiatrischen Diensten der Bezirke zusammen.

Meine Wohnung wurde gekündigt - was kann ich tun?

Rufen Sie eine unserer Einrichtungen der Miet- und Wohnungslosenhilfe an oder nehmen Sie Kontakt über unseren Livechat auf! Gerne schauen wir gemeinsam mit Ihnen, welche Möglichkeiten es gibt, Ihnen zu helfen. Falls wir nicht direkt weiterhelfen können, sagen wir Ihnen aber auf jeden Fall wo Sie sich hinwenden können, um entsprechende Unterstützung zu erhalten.

Wie läuft so eine Hilfemaßnahme ab?

Das lässt sich so pauschal nicht so einfach beantworten, da wir verschiedene Hilfemaßnahmen anbieten. Je nachdem wieviel Hilfe Sie benötigen und ob es um therapeutisch begleitetes Wohnen oder Miet- und Wohnungslosenhilfe geht, unterscheiden sich die Hilfen voneinander.

 

Grundsätzlich sieht es aber so aus, dass wir Sie eine gewisse Zeit auf Ihrem Weg begleiten und Ihnen dabei helfen Ihre Probleme zu bearbeiten. Je nach Art der Maßnahme treffen Sie sich hierzu regelmäßig mit einem oder einer für sie fest zuständigen Sozialarbeiter*in. Bei diesen Treffen, die meistens in unseren Einrichtungen aber auch bei Ihnen zuhause stattfinden können, arbeiten wir dann gemeinsam an der Erreichung Ihrer Ziele.

Diese Ziele werden am Anfang der Hilfemaßnahmen gemeinsam mit dem zuständigen Bezirksamt abgestimmt, damit klar ist, welches Ziel die Maßnahme hat. Während der Maßnahme sind wir daher auch in regelmäßigem Austausch mit den Bezirksämtern über den jeweiligen Hilfeverlauf.

Ich habe Probleme mit meinem Mietverhältnis und brauche Unterstützung, könnt Ihr mir da helfen?

Das kommt ganz auf den Umfang der Probleme an. Wenn es um so gravierende Probleme geht, dass die Kündigung der Wohnung droht, können Sie uns gerne ansprechen!
Sollte es Unstimmigkeiten bezüglich der Miethöhe oder sonstige Probleme im Kontakt mit Vermieter*innen oder Hausverwaltungen gehen, sind die Mieter*innenberatungen in Berlin die passenderen Ansprechpartner*innen.

 

Eine Übersicht zu bezirklichen Beratungsstellen finden Sie hier (externer Link). Alternativ können Sie sich aber auch an den Berliner Mieterverein (externer Link) oder die Berliner Mietergemeinschaft (externer Link) wenden.

Ich habe eine Mieterhöhung erhalten, wie kann ich mich dagegen wehren?

Das ist in vielen Fällen tatsächlich möglich, vor allem, seitdem Berlin den Mietendeckel eingeführt hat. Um die rechtlichen Möglichkeiten zu klären, würden wir Ihnen aber raten, sich an eine der Mieter*innenberatungsstellen zu wenden.

 

Eine Übersicht zu bezirklichen Beratungsstellen finden Sie hier (externer Link). Alternativ können Sie sich aber auch an den Berliner Mieterverein (externer Link) oder die Berliner Mietergemeinschaft (externer Link) wenden.

Ich bin aktuell Wohnungslos und weiß nicht wohin. Kann ich bei Euch auch übernachten?

Für akute Notfälle können wir leider keine Übernachtungsmöglichkeiten anbieten. Falls Sie noch für heute Nacht eine Übernachtungsmöglichkeit brauchen, finden Sie bei der Berliner Kältehilfe (externer Link) die passende Anlaufstelle, um nicht auf der Straße übernachten zu müssen.

 

Falls Sie absehbar in wenigen Tagen wohnungslos werden oder vorübergehend irgendwo unterkommen, nehmen Sie bitte umgehend Kontakt zu uns auf. Wir schauen dann gemeinsam mit Ihnen, ob und wie wir Ihnen helfen können und vermitteln an die passenden Stellen, falls das bei uns so kurzfristig nicht möglich ist.

Für die Unterbringung in einem Wohnheim, können Sie sich aber auch gerne jederzeit an die Sozialen Wohnhilfen in Ihrem Bezirk wenden. Sie finden diese bei den jeweiligen Sozialämtern in Ihrem Bezirk.

My Way Live-Chat

Zur Kontaktaufnahme können Sie uns gerne einfach anrufen oder eine Mail schreiben. Die Kontaktinformationen finden Sie unter "Über uns" und "Kontakt".. Wenn Sie Fragen haben und sich nicht sicher sind, ob wir die richtige Anlaufstelle für Sie sind, können Sie sich aber auch gerne über unsere Chatfunktion bei uns melden.

My Way Live-Chat

Schreiben Sie uns gerne einfach an, wir melden uns zeitnah bei Ihnen!

jetzt chatten